19. Februar 2015

Geheimtipp für Anlage und Vorsorge: Solidar Sterbegeldversicherung erzielt 4 % Verzinsung

Die Solidar Sterbekasse kann sich hervorragend im aktuellen Niedrigzinsumfeld behaupten. Am Jahresanfang erhöhten sich die zugesagten Sterbegeldleistungen für die einzelnen Mitglieder um den beschlossenen Bonus.

Dieser Bonus beteiligt die Mitglieder an den erzielten Überschüssen der Jahre 2011 bis 2013 und entspricht im Durchschnitt einer erzielten Gesamtverzinsung der Versicherungsguthaben von rund 4% pro Jahr. Diverse Verbraucherschützer wiederholen gebetsmühlenartig Jahr für Jahr ihre Aussage, dass Sterbegeldversicherungen sich nicht lohnen würden - die Solidar kann dies erneut eindrucksvoll widerlegen.

Welche Bank bietet vergleichbar hohe Verzinsungen von Sparguthaben?
Große Versicherungskonzerne erzeugen mit ihren hohen Werbebudgets und Vertriebsprovisionen zwar viel Aufmerksamkeit, fallen im Leistungsvergleich jedoch i.d.R. deutlich hinter die traditionellen deutschen Sterbekassen zurück. Allerdings ist die Leistungsfähigkeit der verschiedenen Anbieter von Sterbegeldversicherungen sehr unterschiedlich. Einige große Anbieter beteiligen ihre Versicherten z.B. überhaupt nicht an den Überschüssen. Deutschlands Sterbekassen sind wie die Solidar eher zurückhaltend in der Ausstattung ihrer Werbebudgets, entsprechend hoch sind die Überschüsse.

Doch woher kommen diese Konditionen? Die Solidar erklärt, dass trotz des Niedrigzinsumfeldes die Überschüsse im abgelaufenen Jahr 2014 durch Sonderfaktoren deutlich gesteigert werden konnten. Die Kapitalanlagen der Solidar sind langfristig ausgerichtet und verzinsen sich im Durchschnitt zu 4,25% p.a., was den Versicherungsverein zuversichtlich stimmt, auch in den kommenden Jahren deutlich über dem Branchendurchschnitt liegende Überschussbeteiligungen an die Mitglieder weitergeben zu können.

Darüber hinaus schlummern enorme stille Reserven im Wertpapierbesitz der Solidar. Es wird darüber nachgedacht, zumindest einen Teil hiervon in 2015 zu realisieren. Die Folge wären noch höhere Gewinne, die letztlich der Versichertengemeinschaft der Solidar zu Gute kommen. Das wäre zwar eher branchenuntypisch, zeigt jedoch die solidarische Ausrichtung dieses Versicherungsvereins. Dies kommentiert der Vorstandsvorsitzende Klaus Reimann wie folgt: "In manchen Kreisen kursiert es als Geheimtipp, dass es sich lohnt, bei uns eine Sterbegeldversicherung abzuschließen. Aber wir posaunen das nicht hinaus. Dann wäre es ja kein Geheimtipp mehr”.

Die Solidar ist die große und leistungsfähige Sterbegeldversicherung in Deutschland mit rund 84.000 Versicherten und einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis für Ihre private Sterbegeldvorsorge. Bei günstigen Beiträgen, sicherer Anlage, fehlender Gesundheitsprüfung und hohen Leistungen konnten in bisherigen Vergleichstests Spitzenplätze belegt werden. Auch in unserem Sterbegeldversicherung Vergleich ist die Solidar Sterbekasse immer auf den vorderen Plätzen.

Quelle: Pressemitteilung auf artikel-presse.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen